Home Editor's Picks Triumph TR3a – Das erste britische Fahrzeug mit Scheibenbremse

Triumph TR3a – Das erste britische Fahrzeug mit Scheibenbremse

by cctv_editor

Der Triumph TR3 wurde im Herbst 1955 auf dem britischen Markt eingeführt. Strategisch war dies der richtige Zeitpunkt diesen neuen Sportwagen zu bringen, denn die Absatzzahlen für den TR2 sanken und MG hatte gerade den MGA 1500 dem internationalen Markt vorgestellt.

Standard-Triumph glaubte aber trotz der sinkenden Absatzzahlen an das Konzept eines Sportwagens. Der neue Roadster basierte vorwiegend auf der bereits erprobten und zuverlässigen Technik des TR2. So thront auch die neue Karosserie auf dem bereits für den TR2 entwickelten Kastenrahmen. Das Fahrwerk wurde ebenso belassen. Vorne Einzelradaufhängung an Schraubenfedern und Teleskopstoßdämpfern und hinten eine blattgefederte Starrachse.

Auch behielt man weitestgehend die Seitenlinie des TR2 bei. An der Front aber erfuhr der TR3 optisch eine sichtbare Veränderung. Der tief zurückgesetzte Kühlereinlass des TR2 wurde nach vorne gelegt und eine flache freundliche Kühlermaske zierte nun den “Luftschacht”. Der Plakettenhalter vor der Kühlermaske war serienmäßig dabei. Die Fahrgastzelle wurde vergrößert und optional konnte man sich einen 3. Sitz als Notbank dazu bestellen.

Eine der innovativsten Neuerungen war beim TR3 die erstmalige Verwendung von Scheibenbremsen an den Vorderrädern an einem britischen Serienfahrzeug. Dies sorgte in jedem Fall für mehr Fahrsicherheit dieses Roadsters.

Leistungstechnisch war der TR3 nun auch mit einem 1991 ccm Reihen-Vier-Zylinder Motor ausgestattet, der durch einen neuen SU-Vergaser um 5 PS auf ca. 95 PS bei 5000 U/min gesteigert wurde.

Damit erreicht der kleine Roadster eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 169 km/h.

1957 wurden für den hier gezeigten TR3a sogar zwei SU-Vergaser verbaut, die noch einmal eine leichte Verbesserung der Motorkraft brachten. Aber auch ein neu konstruierter Zylinderkopf mit verändertem Brennraum machte das 4-Zylinder Aggregat leistungsfähiger. Die Kraft wird über ein 4-Gang Getriebe mit elektrischer Overdrive Zuschaltung in den oberen drei Gängen auf die Hinterachse übertragen.

Doch wirklich viel zu spüren war von diesen Optimierungen nichts, da die schwerere Karosserie dem Motor auch mehr Leistung abverlangte. Der 1957 eingeführte TR3a wurde vor allem noch einmal optisch verändert. Der Kühlergrill wurde etwas verbreitert, die Türen erhielten auf der Außenseite Türgriffe und innen wurde ein abschließbares Handschuhfach angebracht.

Die Modellbezeichnung TR3a wurde werksseitig nie verwendet. Das “A” wurde umgangssprachlich angeführt und stand für “Amerika”, da diese Modelle vor allem für den US-Markt produziert wurden. Die Absatzzahlen der TR3 Modelle sprachen für sich und bewiesen Standard-Triumph, dass das Konzept aufgegangen ist. Denn der Triumph TR3 erfreute sich sogar bis 1962 in all den verschiedenen Bauformen konstanter Beliebtheit. Seine Laufleistung war zuverlässig und weitestgehend wartungsfrei. Das sportliche Fahrgefühl direkt und sehr sicher. Und letztendlich stimmte das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dies sorgte für volle Auftragsbücher und so wurden in der Produktionszeit von 1955 bis 1957 insgesamt 13 377 Fahrzeuge produziert. Der größte Anteil ging allerdings in den Exportmarkt. Nur 1286 Fahrzeuge wurden für den Britischen Markt gebaut.

Von den TR3a Modellen wurden insgesamt über die vier Jahre Produktionszeit von 1957 bis 1961 genau 58,236 Exemplare gebaut. Erhalten sind vermutlich ca. 8500 bis 9500 Fahrzeuge.

Auch in Spielfilmen wie “La Dolce Vita” und “Lieben Sie Brahms” spielte der Triumph TR3 eine Hauptrolle.

Technische Daten: Triumph TR3a

Motor:

4-Zylinder-Reihen Motor

Hubraum:

1991 ccm

Kühlung:

Wasser gekühlt

Bohrung x Hub:

83,0 mm x 92,0 mm

Verdichtung:

8,5 : 1

Gemischbildung:

Doppelter SU Querstromvergaser

Schmierung:

Umlauf

Leistung:

95 PS

Höchstgeschwindigkeit:

ca 169 km/h

Beschleunigung 0-100 km/h:

k. A.

Getriebe:

4 Gang Schaltgetriebe

Spannung:

12 Volt

Karosserie:

Karosserie

Bremsen:

Vorne:

Scheibenbremsen

Hinten:

Trommelbremsen

Abmessungen:

Radstand:

2238 cm

Höhe:

1410 cm

Breite:

1270 cm

Länge:

3835 cm

Spurbreite vorne:

1143 cm

Spurbreite Hinten:

1156 cm

Gewicht:

ca. 904 kg

Baujahr:

1957 – 1961

Fotos: ©Kay MacKenneth

Die unbefugte Verwendung und / oder Vervielfältigung von redaktionellen oder fotografischen Inhalten von Classic-Car.TV ohne ausdrückliche und schriftliche Genehmigung des Herausgebers ist strengstens untersagt. Auszüge und Links dürfen verwendet werden, sofern Classic-Car.TV mit einem angemessenen und spezifischen Verweis zum ursprünglichen Inhalt, vollständig und eindeutig in Verbindung gebracht wird.

The unauthorized use and/or duplication of any editorial or photographic content from Classic-Car.TV without express and written permission from the publisher is strictly prohibited. Excerpts and links may be used, provided that full and clear credit is given to Classic-Car.TV with appropriate and specific direction to the original content.

Related Articles