Home News Charles Stewart Rolls – Autobauer und Flugpionier

Charles Stewart Rolls – Autobauer und Flugpionier

by tmueller

Am 2. Juni 1910 um 18.30 Uhr startete der Luftfahrtpionier Charles Stewart Rolls allein in seinem filigranen Doppeldecker vom Flugplatz Swingate in der Nähe von Dover, um die weltweit erste Non-Stop-Doppelüberquerung des Ärmelkanals per Flugzeug anzugehen.

Er hatte mehr als eine Woche frustriert gewartet, denn der Start wurde immer wieder durch starken Wind, Nebel oder mechanische Probleme mit der Maschine vereitelt. Aber schließlich waren die Bedingungen perfekt. Unter den Zuschauern auf den Klippen waren Rolls’ Eltern, Lord und Lady Llangattock, und seine Schwester und sein Schwager, Sir John und Lady Shelley.

Nach einem Bericht des Daily Telegraph erreichte Rolls eine Höhe von 900 Fuß und eine Geschwindigkeit von “ziemlich vierzig Meilen pro Stunde”, als er sich der französischen Küste näherte. Um 19.15 Uhr überflog er die kleine französische Stadt Sangatte, wo der heutige Kanaltunnel mündet. Als er sich aus seinem Flugzeug lehnte, warf er drei beschwerte Umschläge über Bord, die jeweils die Nachricht enthielten: “Grüße an den Auto Club of France… Aus einem Flugzeug der Firma Wright, das von England nach Frankreich flog, abgeworfen. C. S. Rolls, Juni 1910. P.S. Vive l’Entente”

Dann bog er nach Norden ab und nahm Kurs auf die englische Küste. Um 20.00 Uhr war er wieder in Dover, wo, wie der Daily Telegraph berichtete, “die Seefront, die Klippen und die Molen von Menschen überfüllt waren, die sich alle in intensivster Aufregung befanden”. Rolls belohnte sie in typisch extravagantem Stil, indem er in Kreisen um die äußeren Türme der mittelalterlichen Burg der Stadt flog. “Ich beschloss, dass ich, da ich reichlich Benzin hatte und meine Motoren wunderbar funktionierten, das Schloss umkreisen würde, obwohl dies meinen Flug erheblich verlängern würde”, sagte er dem Telegraph-Korrespondenten. Die Menge liebte es. Das war mehr als nur Unterhaltung: Sie wussten, dass sie einen historischen Moment erlebten.

In dem 95 Minuten dauernden Abenteuer hatte Rolls zwei historische Meilensteine erreicht. Er war sowohl der erste Engländer, der ein Flugzeug über den Ärmelkanal flog, als auch der erste Pilot überhaupt, der nonstop von England nach Frankreich und wieder zurück flog.

Der Flug erregte Aufsehen und machte Rolls sofort zu einer nationalen Berühmtheit. Der frisch gekrönte König George V. schickte ein persönliches Telegramm: “Die Königin und ich gratulieren Ihnen herzlich zu Ihrem großartigen Flug über den Ärmelkanal. George R.I.” Die Aero-Clubs von England und Frankreich verliehen ihm besondere Auszeichnungen. Sogar Madame Tussaud fertigte eine Wachsfigur von ihm für ihr berühmtes Kabinett in London an. Das Flight Magazine lobte derweil seinen korinthischen Geist und versicherte seinen Lesern, dass Rolls die Überquerung “ohne den geringsten finanziellen Anreiz” unternommen habe – Rolls gab allein in der ersten Hälfte des Jahres 1910 ein Gutteil seines Vermögens für das Fliegen aus. vEr selbst kommentierte seinen Flug mit typisch britischem Humor: “Es ist das einzige Mal, dass es mir gelungen ist, zehn Gallonen Treibstoff in und aus Frankreich zu transportieren, ohne Zoll zu zahlen”.

Fotos: ©Rolls-Royce Archiv

Die unbefugte Verwendung und / oder Vervielfältigung von redaktionellen oder fotografischen Inhalten von Classic-Car.TV ohne ausdrückliche und schriftliche Genehmigung des Herausgebers ist strengstens untersagt. Auszüge und Links dürfen verwendet werden, sofern Classic-Car.TV mit einem angemessenen und spezifischen Verweis zum ursprünglichen Inhalt, vollständig und eindeutig in Verbindung gebracht wird.

The unauthorized use and/or duplication of any editorial or photographic content from Classic-Car.TV without express and written permission from the publisher is strictly prohibited. Excerpts and links may be used, provided that full and clear credit is given to Classic-Car.TV with appropriate and specific direction to the original content.

Related Articles