Home Editor's Picks Peugeot 172 BC – Die sportliche Version des Kleinwagens

Peugeot 172 BC – Die sportliche Version des Kleinwagens

by Kay MacKenneth

Der Prototyp des Peugeot Typ 161 gilt als Basis des ab 1922 gebauten Peugeot Typ 172 BC. Sie waren die Weiterentwicklung des Peugeot Bebe, an dem Ettore Bugatti gewirkt hatte. Der Bau dieser Kleinfahrzeuge war in der schlechten wirtschaftlichen Situation Frankreichs nach dem Ersten Weltkrieg begründet. Der Wunsch nach günstigen Kleinwagen war groß und die als Quadrilette bezeichneten Modelle 161 und 172 wurden insgesamt ca. 12 305 Mal ausgeliefert. Trotz der für damalige Verhältnisse hohen Anzahl sind diese Oldtimer heute sehr selten. Auch der steuerliche Aspekt war in den dürren Nachkriegszeiten interessant, denn aufgrund ihres Hubraums wurde sie noch als Motorrad gerechnet. Daher kommt auch der Name Quadrilette, was eine Anspielung auf ein vierrädriges Motorrad ist.

Während beim Modell Peugeot 161 die Passagiere ähnlich wie auf einem Motorrad auf zwei Sitzen hintereinander saßen, hatte der Peugeot Typ 172 bereits zwei Sitze nebeneinander und glich so einer Kleinstausführung eines Tourenwagens. Dies gelang durch die Vergrößerung der Karosserie. Anstatt der Model 161- Länge von 2,95m wurde der Typ 172 um 20cm länger und von 1,17m Breite auf 1,20m verbreitert. Eingestiegen wurde durch die kleine, aber auch einzige Türe auf der Beifahrerseite.

Der hier gezeigte Typ 172 BC hat eine kürzere Karosserie von 2,98m, was als sportlichere Variante galt. Unterstrichen wurde dies auch durch die Steigerung der Motorleistung. Der Standard Motor der Typen 161 hat eine Leitung von 676ccm bei laufruhigen 3000 U/min. Damit erreichten diese Modelle eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h. Der kleine 4-Zylinder Motor des Typ 172 BC ist mit seinen 720ccm leistungstärker und bringt es so auf eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h . Theoretisch wären in beiden Fällen eine höhere Geschwindigkeit möglich, aber werksseitig wurden die Motoren gebremst. Der Antrieb wirkt über ein 3-Gang Getriebe auf die Hinterachse.

Die Karosserie ist auf einem Holzrahmen aufgebaut und ruht auf einem massiven vierkant Stahl-Chassis. Die Vorderachse hängt an einer halbelliptischen Quer-Blattfeder und die Hinterachse mit dem Differential ist beidseitig ebenfalls an halbelliptischen Blattfedern aufgehängt.

Auch der Typ 172 BC zeichnete sich durch gute Verkaufszahlen aus. Insgesamt wurden von 1922 bis 1928 werkseitig bei Peugeot 8705 Einheiten gebaut. Von dem Modell Typ 172 BS Grand Sport wurden nur 100 Exemplare gebaut. Gefolgt wurden die Peugeot 172 BC Modelle durch die Peugeot 5CV Modelle. Heute gelten die 172er Modelle als sehr rar und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Technische Daten Peugeot Typ 172 BC:

Hubraum

720 ccm

Zylinder

4

Kühlung

Wasser

Bauform

Reihe

Motorlage

Frontlage

Taktung

4

Ventile

2

Maximalleistung bei Drehzahl

11,5 PS bei 3000 U/min

Gemischaufbereitung

Steigstromvergaser

Länge

2980 mm

Breite

1260 mm

Höhe

1650 mm

Leergewicht

530 kg

Radstand

2270 mm

Spurbreite vorne

971 mm

Spurbreite hinten

966 mm

Leistung

11,5 PS

Höchstgeschwindigkeit

60 km/h

Fotos: ©Kay MacKenneth

Die unbefugte Verwendung und / oder Vervielfältigung von redaktionellen oder fotografischen Inhalten von Classic-Car.TV ohne ausdrückliche und schriftliche Genehmigung des Herausgebers ist strengstens untersagt. Auszüge und Links dürfen verwendet werden, sofern Classic-Car.TV mit einem angemessenen und spezifischen Verweis zum ursprünglichen Inhalt, vollständig und eindeutig in Verbindung gebracht wird.

The unauthorized use and/or duplication of any editorial or photographic content from Classic-Car.TV without express and written permission from the publisher is strictly prohibited. Excerpts and links may be used, provided that full and clear credit is given to Classic-Car.TV with appropriate and specific direction to the original content.

Related Articles