Home Know-howBlecharbeiten Blecharbeiten – „Reverse Curve“

Blecharbeiten – „Reverse Curve“

by Kay MacKenneth

Der aus dem Englischen stammende Begriff „Reverse Curve“ beschreibt eine gegenläufige Kurve. Genau genommen, reden wir hier von einem bogenförmigen Blech mit einem konvexen Querschnitt. Der obere und unteren Rand des Bogens ist konvex geformt, während der Bogen konkav verläuft. Dies ist bereits eine komplexere Form, aber mit einigen einfachen Techniken leicht zu formen. Zuerst wird der Bogen in das Blech geformt. Auf einem runden T-Amboss wird das Blech entsprechend geformt. Der Radius des Ambos gibt auch den Schwung des Bogens vor. Je kleiner der Radius, desto enger wird der Bogen geformt. Das Blech wird stückweise über den Ambos gezogen.

Um nun den konvex geformten Rand an der Unterseite zu erhalten, wird der Rand stückweise und gleichmäßig an der Streckmaschine bearbeitet. Das Strecken erfolgt von außen nach innen, wobei zum Rand hin immer stärker gestreckt wird.  Nachdem der untere Rand gleichmäßig bearbeitet wurde, wird auch der obere Rand entsprechend umgeformt. Auch der obere Rand wird stückweise gestreckt. Auch hier wird vom Rand aus nach innen gearbeitet. Das Strecken führt dazu, dass sich der Rand konvex wölbt. Das Strecken wird auch hier zum Rand hin immer stärker durchgeführt, damit ein weicher Übergang entsteht.

An einem gebogenen Amboss wird nun das Blech in die finale Form gebracht. Dazu wird das Blech mit einem Kunststoffhammer über den Amboss getrieben. Das finale Glätten wird an einem Pilz-Amboss durchgeführt. Zwar erscheint es als falsch, den pilzartigen Amboss als Basis zu verwenden, aber da die Treibfläche nur sehr klein ist, ist diese Amboss-Form genau richtig. Das umgeformte Blech kann von beiden Seiten auf dem Amboss geglättet werden. Zuerst wird der mittlere Teil des Bogens von der konvexen Seite aus geglättet. Danach wird das Blech gewendet und die Ränder von der konkaven Seite aus glatt getrieben. Die Treibschläge werden weich und streichend durchgeführt.

Ganz zum Schluss gehen wir mit dem gesamten Ersatzblech auf einen flach gewölbten Amboss, um das Blech final zu glätten.

Fotos: ©Kay MacKenneth

Die unbefugte Verwendung und / oder Vervielfältigung von redaktionellen oder fotografischen Inhalten von Classic-Car.TV ohne ausdrückliche und schriftliche Genehmigung des Herausgebers ist strengstens untersagt. Auszüge und Links dürfen verwendet werden, sofern Classic-Car.TV mit einem angemessenen und spezifischen Verweis zum ursprünglichen Inhalt, vollständig und eindeutig in Verbindung gebracht wird.

The unauthorized use and/or duplication of any editorial or photographic content from Classic-Car.TV without express and written permission from the publisher is strictly prohibited. Excerpts and links may be used, provided that full and clear credit is given to Classic-Car.TV with appropriate and specific direction to the original content.

Related Articles